Aktuelles

Tag der älteren und kranken Gemeindemitglieder

Der „Tag der älteren und kranken Gemeindemitglieder“ am Vortag des 1. Advents beginnt um 15:00 Uhr mit dem gemeinsamen Kaffee trinken. Anschl. um 17:00 Uhr feiern wir die Hl. Messe, zu der auch die gesamte Gemeinde eingeladen ist. Wer es wünscht, kann das Sakrament der Krankensalbung empfangen.

Alle Gemeindemitglieder des Kirchortes St. Eugenius ab 75 Jahren sind schriftlich eingeladen worden. Selbstverständlich gilt die Einladung auch für die Partner und alle älteren Gemeindemitglieder, die sich angesprochen fühlen.

Um gut planen zu können, melden Sie sich bitte im Pfarrbüro (Tel. 86 46 73 oder 83 18 80).

Wie immer freuen wir uns über Kuchenspenden. Eine Liste liegt aus.

Weihnachtsmarkt auf dem Fiedler Platz

Am 02. und 03. Dez. findet auf dem Fiedeler Platz wieder der Döhrener Weihnachtsmarkt statt. Auch der Kirchhofladen ist mit einer Bude vertreten und freut sich über Besuch und Kundschaft.

Adventskonzert und Weihnachtsmarkt in Mittelfeld

Adventskonzert des Gemischten Chores Hannover-Döhren am 10.12.17 um 17:00 Uhr in der St. Eugenius-Kirche.

Ebenfalls 10.12. findet der „Adventsmarkt-Mittelfeld“ statt. Motto: Gemeinsam im Advent

Küster gesucht!

 Für den Kirchort St. Michael suchen wir ab 01.12.2017 einen neuen Küster – oder auch mehrere Personen, die sich diese Aufgabe als ehrenamtliche Helfer teilen mögen. Wenn Sie die Gemeinde an dieser Stelle unterstützen möchten, sprechen Sie uns bitte an. Eine Vergütung der Tätigkeit lässt die finanzielle Situation der Gemeinde z. Zt. leider nicht zu.

Kontakt über das Pfarrbüro

Jugendliche in Nyankoma/Uganda würden sich über Patenschaften freuen

Im Februar wurde die neue Schule in Nyankoma/Uganda eröffnet. Inzwischen möchten viele Kinder ab dem nächsten Schuljahr dort lernen, aber nicht alle Familien können sich das Schulgeld (davon werden die Lehrer und die Lehrmaterialien bezahlt) leisten. Father John hatte darüber bereits im Sommer berichtet.

Damals gab es einige spontane Zusagen, Patenschaften zu übernehmen. Jetzt hat Father John die ersten Unterlagen über bedürftige Jugendliche geschickt. Die Unterlagen können im Pfarrbüro eingesehen werden.  50,- € beträgt das Schulgeld für ein Trimester und 100,- € reichen, Schule incl. Unterkunft und Verpflegung zu bezahlen (das wären im Jahr 150,- bzw. 300,- €).

Über weitere Paten würden sich viele Jugendliche freuen.

Verabschiedung von Pfarrer Pyrek

 Am 10. September war traditionell das Pfarrfest von St. Bernward. Gleichzeitig war es auch der letzte Sonntag mit Pfarrer Pyrek bevor er in den wohlverdienten Ruhestand ging. Also wurde ein fröhliches Abschiedsfest bei schönstem Spätsommerwetter gefeiert. Die Kinder aus der Kardinal-Bertram-Schule brachten ein Ständchen und luden den Pfarrer zum Mitmachen ein. Die Gruppen aus den internationalen Gemeinden sangen und boten Essen aus ihren Heimatländern an. Vom Grill gab es herzhaftes Mittagessen und Süßes vom Kuchenbuffet. Zur Freude der Kinder und auch vieler Erwachsener kam dann zum Nachtisch der Eiswagen.

Um 15 Uhr in der Dankandacht dankte Propst Tenge Pfarrer Pyrek dann für seinen Dienst als Priester im Bistum Hildesheim in St. Bernward und verabschiedete ihn in sein Heimatbistum Tarnow. Pfarrgemeinderat und Kirchenvorstand, Messdiener, Kolpingsfamilie, Männerverein und die evangelischen Nachbarn erinnerten an Begebenheiten der letzten 14 Jahre und wünschten Pfarrer Pyrek einen guten (Un-)Ruhestand.

Dankeschön für die Lebensmittel, die uns bereits erreicht haben.

Der Bedarf ist groß. Deshalb sammeln wir auch gern weiter während der Bürozeiten Ihre Gabe.

 

Bücherei:

Durch die Änderung der Gottesdienstzeiten ändern sich auch die Öffnungszeiten der Bücherei: Künftig immer von 09:30 Uhr bis 10:30 Uhr.

„…, sei besiegelt durch die Gabe Gottes, den Heiligen Geist.“

In einem festlichen Gottesdienst hat Weihbischof Dr. Nikolaus Schwerdtfeger am 13. August in unserer Gemeinde St. Bernward 19 Jugendlichen und jungen Erwachsenen das Sakrament der Firmung gespendet. Wir alle wünschen ihnen Gottes Segen auf ihrem weiten Lebensweg als gläubige und bekennende Christen.

weiterlesen