Neues von Father John

Die Küche der Schule

Im Mädchenschlafhaus

... an Schulen und Kirchen errichtet, Kirchen repariert und eine Kapelle neu gebaut, es gab Kleinkredite für Witwen und Flüchtlinge, Fahrräder für Katecheten und Schweine für arme Familien.

Zur Durchführung größerer Projekte wurden Anträge auf Unterstützung durch die niedersächsische Bingo- und Umweltstiftung gestellt. So konnten auch Mädchenschlafhäuser und eine große Aufforstungsaktion für Fruchtbäume realisiert werden.

Im Jahr 2012 besuchte ein Mitglied der St.-Bernward-Gemeinde auf eigene Kosten Father John in Uganda. Während seines Aufenthaltes konnte er sich von den bereits realisierten Projekten überzeugen. Er stellte fest, dass die Stadt „Hannover“ und „Bingo“ in allen besuchten Orten zu Begriffen der Hilfe geworden sind.

In Hannover-Döhren ist es Father John, der zu einem Begriff geworden ist. Er ist derjenige, der mit dem hier gespendeten Geld in Uganda für eine bessere Zukunft für Familien und junge Leute sorgt. In Döhren schauen viele Menschen jetzt über ihren Tellerrand bis Uganda und haben einen neuen Blick für die Bedürfnisse der Menschen in Afrika gewonnen. Z.B. werden im Stadtteil Stoffbeutel gesammelt und als Ersatz für Schultaschen nach Nyankoma gesandt. Es sind schon etliche Pakete auf die weite Reise gegangen, denn dort wird seit 2014 an einer weiterführenden Schule für Jugendliche gebaut. So stehen u. a. inzwischen bereits Klassen- und Verwaltungsgebäude, ein Mädchenschlafhaus, sanitäre Anlagen und eine neue Küche. Auch hierbei half die Niedersächsische Bingo- und Umweltstiftung. Die Schule wurde 2017 eröffnet und hat jetzt bereits über 270 Schüler/innen, von denen 200 auch dort wohnen.

Beim Bau eines Jungenschlafhauses gab es erstmals weitere Unterstützung durch die Pfarrei Heilig Geist in Kalkar. Dort ist Father John vorübergehend als Auslandspriester tätig.

Für Kinder aus sehr armen Familien, die das in Uganda übliche Schulgeld nicht aufbringen können, werden noch Paten gesucht: 150 € decken die Kosten für den Schulbesuch von einem Jahr ab, insges. 300 € auch incl. Unterkunft und Verpflegung.

Auskunft über das Schulprojekt erteilt gern das Pfarramt St. Bernward, Hildesheimer Str. 241, Tel. 83 18 80.