Katholische

Pfarrgemeinde

St. Bernward Hannover

mit den Kirchen

St. Eugenius und St. Michael

Katholische

Pfarrgemeinde

St. Bernward Hannover

mit der Kirche

St. Michael

Katholische

Pfarrgemeinde

St. Bernward Hannover

mit der Kirche

St. Eugenius

Kinderkirche in St. Bernward 

Du bist herzlich eingeladen zum Singen, Spielen, Geschichten hören, Basteln … in der Kinderkirche.

Jeden 2. Sonntag während der Messe um 11.00 Uhr (außer in den Sommerferien).

14.04.202408.09.2024
12.05.2024 (10.00 Uhr!)13.10.2024
09.06.202410.11.2024
11.08.202408.12.2024
 

Nach der Kinderkirche sind Kinder und ihre Eltern zum Kirchenkaffee mit der Gemeinde eingeladen.

Hurra, hurra!

Montags im Bernwardshaus: „Hurra, hurra, jetzt sind wir wieder da?“ Ja, wer ist denn da? Es sind Schneewittchens Zwerge. Sie kommen gerade von der Schule oder dem Hort und widmen sich zusammen mit Schneewittchen und ihrer Freundin, einem sprechenden Spiegel, einer eingebildeten Königin und einer Vorleserin ihrem Hobby, dem Theaterspielen.

So langsam nähern sich die Proben für das aktuelle Stück dem Endspurt. An den einzelnen Szenen wird fleißig geprobt: Wie stehen wir auf der Bühne, wie sprechen wir und auf welche Gestik achten wir, um die gewünschte Wirkung zu erzeugen? – Das sind einige der Fragen, die Annette Römer und Angelika Teske zusammen mit den Kindern beantworten und umzusetzen versuchen.

Für die Aufführung nach der Messe an Mariä Himmelfahrt am 15. August (voraussichtlich in der „Sozialstation“) sind eigens Requisiten hergestellt worden, das Bühnenbild ist in Arbeit und die Texte sitzen auch schon fast.

Merken Sie sich schon einmal dieses Datum und freuen Sie sich darauf.

 

 

#### Achtung: data-src per allgemeinem Replacement in zz_main.ts

Keine Mäuse und Marder gefunden

Am vergangenen Dienstag (18.06.2024) fand die seit langem geplante Entrümpelung von Pfarrhaus, Garagen, Kirchturm und Kirchendachboden statt. Und was kam da nicht alles ans Tageslicht und wanderte in den Container! Alte Kochtöpfe, hinfällige Klappstühle, zerrissene Planen, alte Lampen, diverse Metall- und Holzstücke, Leinen, zerbrochene Glasfenster, alte Telefone, ein alter Safe ohne Schlüssel, eine Tischtennisplatte und vieles mehr aus den vergangenen Jahrzehnten - vielleicht Jahrhunderten. Mumifizierte Mäuse oder Marder, wie vorher vermutet worden war,  fanden sich dagegen nicht. Sollten sich lebende Exemplare in der Kirche befinden, hatten sie sich gut versteckt. Jedenfalls war der 10-Kubikmeter-Container am Ende gut gefüllt.

Die Aktion war von langer Hand vorbereitet worden: Masken standen zur Verfügung und die Pinselbude hatte Overalls angeboten. Nach drei Stunden waren die Entrümpler vom Hoch- und Heruntersteigen auf den Stiegen des Turmes doch erschöpft und vor allem eingestaubt. Teilweise war der Schmutz durch den Regen, durch den man auf dem Weg vom Kirchturm zum Container gehen musste, zu Matsch auf der Kleidung geworden, sodass zu Hause Duschen und Wäschewaschen für alle unvermeidlich und wohltuend waren.

 

 

Übrigens...

...habe ich neulich beim Spazierengehen einen bunten Aufkleber entdeckt, auf dem stand: „Und was, wenn´s klappt?“

Die umgekehrte Frage ist mir (und vielleicht Ihnen auch?) vertrauter: Was, wenn´s schiefgeht? Was könnte passieren? Und dann richtet sich das Augenmerkt auf das Scheitern, die Risiken und Gefahren – und am Ende steht oft genug: Vielleicht lasse ich, lassen wir es lieber. Wer weiß, was passiert...

Der Aufkleber provoziert dazu, die andere Seite in den Blick zu nehmen: Was, wenn´s klappt? Was könnte alles entstehen und möglich werden?

In einer Fortbildung habe ich mal den Satz gehört: Man muss nicht nur auf´s Scheitern vorbereitet sein, sondern auch auf den Erfolg. Manchmal hilft dazu auch die Frage, was denn schlimmstenfalls passieren könnte – meistens ist es gar nicht so dramatisch. Und dann lohnt es sich zu fragen: Und was, wenn´s klappt?

Ich glaube, dass das die Perspektive Jesu ist, der überzeugt war, dass Glaube Berge versetzen kann, dass Vertrauende über das Wasser gehen können und aus dem winzigen Senfkorn ein riesiger Baum wird.

Und so wünsche ich mir und uns den Mut Jesu, loszugehen, auch mal etwas zu wagen, Dinge auszuprobieren, auf das Gute zu vertrauen und mit dem Gelingen zu rechnen!

Ihre Sr. Magdalena Winghofer CJ

Haben Sie schon einmal eine Orgel von innen gesehen?

Die Orgel von St. Bernward wurde katalogisiert und dies ermöglichte einen Blick ins Innere des Instruments. Neben vielen Pfeifen findet sich auch eine schmale Leiter für die Wartung des Instruments. Der Trick dabei ist, die Leiter zu benutzen, ohne sich an einer der Pfeifen abzustützen. „Für einen normalen Menschen nahezu unmöglich“ waren sich alle Beteiligten einig. Aber schauen Sie sich die Fotos an und bekommen Sie einen eigenen Eindruck.

Stellenangebote

Die Katholische Pfarrgemeinde Zu den Heiligen Engeln, Hannover-Kirchrode, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Hausmeister/in (w/m/d) und zum 1. November 2024 eine:n Pfarrsekretär:in (w/m/d). Näheres finden Sie hier:

Hausmeister/in (w/m/d)

Pfarrsekretär:in (w/m/d)

Spendenaufruf

 

Liebe Gemeindemitglieder und Kirchenbesucher,

Bitte spenden Sie Ihre Kollekte auf das Konto unserer Pfarrgemeinde:

IBAN DE92 2519 0001 0014 5912 00

DANKE!

Mit freundlichen Grüßen

Wolfgang Richter

Der Kollektenplan für die Sonn- und Feiertage im Juni sieht folgende Kollekten vor:

2. Juni

Gemeindekollekte                            

9. JuniGemeindekollekte 
16. JuniGemeindekollekte

23. Juni

Gemeindekollekte
30. JuniKollekte für Aufgaben des Papstes (Peterspfennig) 

Pilgern am Fluss - 

Frauen unterwegs zu Ankerplätzen für die Seele

Näheres

Plakat

Spurwechsel –

ein Tag für Menschen unterwegs in den Ruhestand

Näheres

Plakat

Sorgen kann man teilen

Sie fühlen sich einsam, traurig oder haben Ängste? Sorgen kann man teilen.

Sie brauchen finanzielle Hilfe und Unterstützung? Sie brauchen einfach mal jemanden zum Reden. Rufen Sie mich gerne an. Ich höre zu! 

Sie erreichen mich zur Zeit unter der Telefonnummer 0178-9823997 oder über meine E-Mail Adresse: franziska.lange(ät)caritas-hannover.de

Franziska Lange (Dipl. Sozialarbeiterin / Sozialpädagogin)

Zeit zum Reden

Wenn Sie in diesen sorgenvollen Zeiten jemanden zum Reden oder einfach mal Plaudern brauchen:

Gemeindereferentin Dagmar Fromm-Brauner

Tel.: 0511/9525273

Aktuelles Wochenblatt

Öffnungszeiten des Pfarrbüros

montags, mittwochs und freitags: 9:00 bis 12:00 Uhr

Kontakt

Gottesdienste

Veranstaltungen